Bei Aufnahme pausiert Corona: 66 Migranten aus Griechenland in Hannover gelandet

1579
Symbolbild

Das ist bereits die vierte Abholung aus Griechenland im Oktober 2020. Heute sind weitere Migranten in Hannover gelandet, insgesamt sind 66 zu Versorgende angekommen. Ein besseres Timing kann man wohl von der deutschen Regierung nicht erwarten, die ab Montag den Lockdown für Deutschland wegen der dramatischen Corona-Lage anordnete, gespickt mit strengen Kontaktbeschränkungen und einem Herunterfahren fast aller Freizeitaktivitäten, aber trotz der „Seuchengefahr“ und laut Merkel des schweren Winters an der Aufnahme von Migranten aus Griechenland festhält.

Tag24.de:

Ein weiterer Flug mit Migranten aus Griechenland ist in Hannover gelandet. Insgesamt 66 Menschen kamen nach Angaben des Bundesinnenministeriums am Donnerstag dort an. Von den Neuankömmlingen stammen 48 aus einem Kontingent von insgesamt 1553 anerkannten Flüchtlingen, deren Aufnahme die Bundesrepublik nach dem verheerenden Brand im griechischen Lager Moria zugesagt hatte. Hinzu kommen laut Bundesinnenministerium 18 unbegleitete Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren. Sie müssen in Deutschland noch ein Asylverfahren durchlaufen.

NDR.de:

Am Flughafen in Hannover sind am Donnerstag 66 Menschen aus dem griechischen Flüchtlingslager Moria angekommen.

4.8 19 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments