Beatrix von Storch: Mittelmeerroute: Interpol enttarnt Terroristen

1011
Symbolbild

Wie die BBC meldet, hat Interpol während einer sechswöchigen Mission mehr als ein Dutzend ausländischer Terroristen-Kämpfer enttarnt, die über das Mittelmeer nach Europa reisten. Bei der „Operation Neptune II“ führte Interpol 1,2 Millionen Kontrollen bei Reisenden zwischen Nordafrika und Südeuropa an sechs Häfen durch. Dies führte zu 31 aktiven Ermittlungen.

Interpol belegt wieder einmal das, was die AfD schon seit Anbeginn der „Flüchtlingskrise“ sagt: Über die Migrationsrouten kommen unzählige Terroristen nach Europa. Die Politik weiß das schon lange und handelt trotzdem nicht. Die linksgrüne Moralherrschaft Deutschlands ist den Altparteien wichtiger als die Sicherheit der Bürger.

Dieser Terrorimport muss enden und das geht nur mit einer Schließung der Grenzen. Solange die Mittelmeerstaaten aber nicht geschlossen die erfolgreiche australische Methode zur Abwehr illegaler Migration anwenden, muss die Bundesregierung unilateral handeln und die deutschen Grenzen schließen und ein effektives Grenzregime durchsetzen.

Nur das kann uns vor einem weiteren Zustrom von Terroristen schützen. Deswegen sagt die AfD klar: Grenzen schließen heißt Bürger schützen!

https://www.bbc.com/news/amp/world-europe-49758650


Loading...
Benachrichtige mich zu: