Bayern: 37-Jährige stirbt nach AstraZeneca-Impfung

2700

Eine 37-Jährige aus dem Raum Straubing ist am vergangenen Freitag gestorben. Die Frau hatte bereits eine Impfung mit dem Vakzin von Astrazeneca erhalten.

Wie die Passauer Neue Presse (PNP) berichtet, ist noch nicht medizinisch geklärt, ob es einen Zusammenhang zwischen der Impfung und dem Tod der 37-Jährigen gibt. Die Schwester der Frau ist von einer Verbindung überzeugt und fordert nun Aufklärung.

Die Schwester der 37-Jährigen sagte dem Straubinger Tagblatt (Mittwochsausgabe, Artikel hinter Bezahlschranke): „Ich denke, die Impfung war der Auslöser.“ Die Frau habe demnach keine Vorerkrankungen gehabt und nach der Impfung über Fieber, Kopfweh und Schüttelfrost geklagt. Welcher Zeitraum zwischen der Impfung der Frau und ihrem Tod vergangen ist, ist aktuell nicht bekannt. Quelle: Merkur.de

5 10 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments