Bassam Tibi: Das ist keine Einwanderung, das hier ist eine demografische Lawine

1
967

0396Schonungslos kritisiert der aus Syrien stammende und anerkannte Politikwissenschaftler Bassam Tibi (Foto) die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Im Interview mit Die Welt.de traut sich Tibi die Realität unverblümt auszusprechen, wofür der Normalbürger in die rechte Ecke gerückt wird, wenn dieser vor der realen Gefahr der „Lawine“ von ungebildeten Armutsimmigranten warnte. Tibi bringt es auf den Punkt, eine ungeschminkte Zustandsbeschreibung, nachfolgend Interview auszugsweise:

Welt: Haben Sie mit Flüchtlingen, die es ja sicherlich auch in Göttingen gibt, gesprochen?

Tibi: Ich habe sicherlich in den letzten eineinhalb Jahren mit mehreren Tausend Syrern gesprochen, ob in Göttingen, Frankfurt, Berlin, München. Die meisten von ihnen, habe ich am Dialekt festgestellt, sind keine Städter, sondern vom Land. Und unter ihnen gibt es viele Antisemiten. Dieser Kultur habe ich mich sehr entfremdet. Unter all den Leuten, die ich sprach, war übrigens kein einziger Arzt und auch kein Ingenieur.

Welt: Sie glauben also, dass die Flüchtlinge nur hierher wollen, weil sie in Deutschland gut alimentiert werden?

Tibi: Ich kenne eine somalische Familie, die schon im amerikanischen Ohio gelebt hatte. Der Vater beklagte sich, dass man in Amerika arbeiten müsse und wenig verdiene. Er hat es geschafft, aus Amerika nach Deutschland zu kommen und zu suggerieren, er wäre gerade aus Somalia geflohen. Amerika hat ihm nicht gefallen. Also hat er gelogen. Nun hat er eine Wohnung und die vier Kinder bringen ihm insgesamt so viel Geld ein, wie ich als pensionierter Professor beziehe. Er ist schon drei Jahre hier und spricht kein Wort Deutsch. Das wird er auch nicht lernen. Man muss über solche Fälle reden dürfen!

Welt: Was machen wir jetzt mit Ihrer Beschreibung von Göttingen?

Tibi: Ich finde die Lage unerträglich. Da kommen Menschen mit keiner Ausbildung und wenig Geld. Und sie erleben eine prosperierende Gesellschaft. All das ist hart erarbeitet. Das kann man nicht einfach verschenken. Mit der Zeit werden aus diesen Gruppen Gangs, die sich das dann holen. Göttingen wird in einem Jahr eine Stadt voller Kriminalität. Und das verdanken wir Frau Merkel. Das ist keine Einwanderung wie im Falle Amerikas, wo man sich die qualifizierten Immigranten aussucht. Das hier ist eine demografische Lawine, die über uns schwappt.

Anzeigen


loading...
Sortiert nach:   Neuste | Älteste | Beste Bewertung
peppi
Gast

Das sind mal klare Worte, aber die kann nur jemand mit Migrationshintergrund und sicherer Pension sagen, alle anderen würden richtig fertig gemacht werden.
Von solchen Gesocks wie dem beschriebenen Somalier gibt es mittlerweile soviele Fälle, dass die Kosten in die Milliarden steigen. Hier muss mal richtig aufgeräumt und abgeschoben werden, ob da eine AfD reicht, weiß ich nicht.