Barsinghausen: Koteletts am Flüchtlingsheim lösen Polizeieinsatz aus

0
996
Symbolbild
Symbolbild

Was ist in Deutschland bloß los? Vier Schweinekoteletts lösen einen Polizeieinsatz und die Einschaltung des Staatsschutzes aus, weil die Fleischscheiben auf Fensterbänken eines geplanten „Flüchtlingsheimes“ lagen. Warum nicht gleich die GSG9 wegen Kotelett-Terroristen rufen, offensichtlich entsteht beim Anblick des Fleisches ein seelischer Schaden? Eine geschmacklose Lappalie, die weder den Polizeieinsatz noch die Einschaltung des Staatschutzes rechtfertigte.

Wie die Hannoversche Allgemeine berichtet, haben Mitarbeiter der Baufirma am Mittwoch vier Koteletts auf Fensterbänken an der Rückseite des Flüchtlingswohnheims an der Hannoverschen Straße entdeckt. Sie informierten die Polizei. Das Schweinefleisch könnte als Zeichen gegen die muslimischen Flüchtlinge gemeint sein, die dort einziehen werden. Das Kommissariat Barsinghausen hat daher auch die Staatsschutzstelle eingeschaltet. Mit Ermittlungsergebnissen rechnet allerdings niemand. Es handle sich weder um eine Straftat noch um eine Ordnungswidrigkeit.

Anzeigen


loading...