Bahnhof Kiew: Wie „Männer“ ukrainische Frauen am Einsteigen in den Zug hindern

6439
Foto – exxpress.at

In den letzten Tagen konnte man in den deutschen Leitmedien lesen, wie Studierende aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten von rassistischer Diskriminierung auf der Flucht berichten, Stunden habe man vergeblich darauf gewartet, nach Polen durchgelassen zu werden, manche sind sogar an der Grenze zurückgewiesen worden, man sprach von Flüchtlingen zweiter Klasse.

Berichte über nachfolgende Fälle sucht man in den deutschen Leitmedien vergebens: Männer aus Afrika (das Video unterhalb zeigt einen Vorfall), vermutlich Studierende oder Arbeitsmigranten, versuchen, ukrainische Frauen am Einsteigen in den Zug zu hindern und sogar wieder herauszuziehen, offenbar verstehen sie das Prinzip „Frauen und Kinder zuerst“ (noch) nicht. Auch keine Zeilen über einen arabisch sprechenden Mann, der die Reisenden mit einem bekannten Gegenstand selektiert, dazu mehr auf exxpress.at

Folgt Politikstube auch auf: Telegram