Baerbock: Regierung bereitet sich auch auf Atomwaffen-Szenario vor

3261

Die Bundesregierung stellt sich nach den Worten von Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) auch auf den Einsatz von Atomwaffen im Ukraine-Krieg ein.

Baerbock sagte der „Rheinischen Post“ und dem Bonner „General-Anzeiger“ (Dienstag): „Eine Atommacht führt vor unserer Haustür einen Angriffskrieg, schon deshalb ist es unsere Verantwortung als Regierung, auch die schlimmsten Szenarien ernst zu nehmen. Russlands nukleares Säbelrasseln ist gerade in der jetzigen Lage unverantwortlich, auch wenn wir ähnliche Töne von Präsident Putin auch früher schon gehört haben.“

Allerdings könne man keine Atomwaffen einsetzen, ohne sich selbst zu schaden. Dies wisse auch der russische Präsident. Zugleich drohte Baerbock dem Machthaber im Kreml mit einer Anklage vor dem Internationalen Kriegsverbrechertribunal in Den Haag.

Quelle: Epoch Times

Politikstube: Wie würden die Vorbereitungen beim Ernstfall aussehen? Die Regierungsflieger starten vorzeitig in Richtung Exilland und die Menschen zählen die Sekunden/Minuten bis zum Einschlag? Wie viele Atomschutzbunker gibt es denn eigentlich?

Folgt Politikstube auch auf: Telegram