Ausländische Kinder randalieren im Bus – Busfahrer schreitet ein und wird geschlagen

2055

Ein Busfahrer in Bonn bekam hautnah die hochgelobte und willkommende Bereicherung zu spüren, statt das flegelhafte Verhalten und Auftreten von zwei ausländischen Kindern mit gesenktem Haupt zu dulden bzw. zu akzeptieren, erdreistete sich dieser doch eine „bittende“ Unterlassung auszusprechen und erhielt prompt die Antwort der Erziehungsberechtigten. Zum Glück muss der Busfahrer nicht einige Zeit im Krankenhaus verbringen, er wurde nur leicht am Auge getroffen – also nochmal Glück gehabt, dass der Herrenmensch nicht kräftiger zugeschlagen hat.

[…] Eine Auseinandersetzung größeren Ausmaßes musste die Polizei am Samstag, 21. Juli, um kurz vor 16 Uhr in einem Linienbus in Höhe des Pantheon-Theaters schlichten.

Wie die Stadtwerke und die Polizei auf GA-Anfrage erklärten, hatten zwei der Kinder der Familie im Bus Lärm gemacht und von ihrem Sitz aus mehrfach mit ihren Füßen gegen die Scheibe getreten, die vorne am Einstieg angebracht ist. Als der Busfahrer sie bat, das zu unterlassen, reagierte zunächst die Frau (35) laut und aggressiv und bezeichnete den Fahrer als Ausländerhasser. Sodann griff auch ihr 46-jähriger Mann ein, stieß ein ganzes Arsenal an Beschimpfungen aus, spuckte den Busfahrer an und schlug zu – den Angaben des 51-Jährigen nach wurde er leicht am Auge getroffen.

Auch die Frau habe dabei mitgemischt. Als der 46-Jährige die Situation noch mit seinem Handy filmte und auf die Anweisung, das zu unterlassen, nicht reagierte, fixierten die Beamten den Mann am Boden. Sowohl der Busfahrer, als auch der 46-Jährige hätten gegenseitig Anzeige gestellt. Die Videoaufnahmen im Bus wurden von der Polizei gesichert. […] Quelle: general-anzeiger-bonn.de/25.7.2018

Loading...
Benachrichtige mich zu: