Aus, Aus, Aus, es ist Aus..

6440

Carsten: Es ist unglaublich, unfassbar, phantastisch, er hat es gemerkt. Der beste Bundesgesundheitsminister hat gestern das AUS der Einrichtungsbezogenen Impfpflicht verkündet. „Die Impfung schützt nicht mehr vor Ansteckung. Wenn sie nicht mehr vor der Ansteckung schützt, dann gibt es keinen Grund mehr dafür in diesen Einrichtungen.“

5 42 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

11 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Paul
Paul (@paul)

Und die anderen Medien bleiben weiterhin stumm.

Ohne Corona haben sie nichts mehr zu schreiben.

Timon
Timon (@timoxx20)

Mit der Einführung des global gültigen digitalen Impfpasses (wurde auf dem G-20-Gipfel auf Bali beschlossen), wird durch die Hintertür eine Impfpflicht eingeführt. Die meisten Menschen haben dies noch nicht realisiert. Ohne digitalen Impfpass wird ein Reisen unmöglich werden. Verbunden werden auch erhebliche Einschränkungen in der Lebensgestaltung bei Besuch von Konzerten, Einkauf, medizinischer Behandlung etc.. Der digitale Impfpass und alle notwendigen Impfungen werden zur Pflicht, wenn man keine Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit im öffentlichen Leben hinnehmen will. Wann wacht die Menschheit endlich auf, anstatt sich mit Kinderkacke zu beschäftigen, welche nur dazu dient, die Menschen vom Eigentlichen abzuhalten.

Paul
Paul (@paul)
Antwort an  Timon

G20 hat keine Kompetenzen.

Kommt nicht, der Widerstand ist schon jetzt zu gross.

Zuletzt bearbeitet 5 Tage her von Paul
Timon
Timon (@timoxx20)
Antwort an  Paul

Träume weiter. Zwar hat die G-20 keine Kompetenz, jedoch die WHO und wenn du bei deiner Tagesschau aufgepasst hättest, wüsstest du, dass die G-20 die WHO aufgefordert haben, den global gültigen Impfpass einzuführen. Das Produkt ist längst fertig und es wird kommen. Und nun push deine eigenen Kommentare weiter mit deinem VPN nach oben, das gibt Befriedigung und macht wichtig.

HansM
HansM (@hansm)

„Die Impfung schützt nicht mehr vor Ansteckungen“! Hat sie das denn schon irgendwann mal getan? Alleine für diese unverschämte Lüge soll er in der Hölle schmoren.

Kuller
Kuller (@kuller)
Antwort an  HansM

Aber trotzdem wird noch bis Jahresende weitergestochen was das Zeug hält. Um dei restlichen Millionen Impfdosen werden sich dann die Corona-Jünger prügeln.

D2W2
D2W2 (@d2w2)

Dennoch gibt Karlchen auch 2023 weiter unser Steuergeld für Corona aus:

Corona-Irrsinn 2023: 60 Millionen Euro für PR-Kampagne, 2,9 Milliarden Euro für weitere Impfstoffe. (Quelle: RT.de)

monika
monika (@monika)

Glaubt allen Ernstes jemand dass der Ruhe gibt?
Die nächste todbringende Seuche liegt bestimmt schon in seiner Schublade. Er hat ja sonst nichts der Arme.

Timon
Timon (@timoxx20)
Antwort an  monika

Die brauchen keine neue Seuche, die neue Seuche ist der digitale globale Impfpass. Da musst gegen alles Mögliche geimpft sein, um Reisen zu können. Dies wird man ausweiten auf den Besuch kultureller Einrichtungen, Ladengeschäfte etc.. Jede Impfung unabhängig gegen was sei es Masern, Influenza, Tetanus wird eine mRNA Impfung sein. All dies wird in dem digitalen Impfpass eingetragen und ohne aktuellen Impfstatus keine Freizügigkeit mehr. Das ist die Zukunft, wenn die Menschheit nicht dagegen aufsteht.

Hexe
Hexe (@hexe)

Achtung, ist wohl auch so ein halbes Trojanisches Pferd. In einem anderen Forum hat gestern ein Teilnehmer gesagt Impfpflich läuft nur für die schon Angestellten aus. Neueinstellungen müssen sich, um eingestellt zu werden, immer noch impfen lassen. Und dann macht man am Besten noch 6 Monate Probezeit, und dann biste sogar noch geboostert.

Timon
Timon (@timoxx20)
Antwort an  Hexe

Mit einer Einführung des global gültigen digitalen Impfpasses wird eine regelmäßige Impfung und Aktualisierung des Impfstatus zur Pflicht und Voraussetzung in bestimmten Berufen tätig werden zu können.