Augsburg: Syrer nach sexuellen Übergriffen in Untersuchungshaft

0
466

Polizei1Im Zeitraum von November 2015 bis März 2016 wurden der Polizei mehrere Vorfälle in Straßenbahnen (Linie 2, 3 und 4) gemeldet, bei denen ein unbekannter Mann immer wieder Mädchen (10, 12 und 14 Jahre alt) und junge Frauen (18-24 Jahre alt) sexuell belästigte, indem er sie über der Kleidung unsittlich berührte oder sich in eindeutig sexueller Absicht den Opfern näherte.

Aus diesem Grund wurden für die Bevölkerung nicht wahrnehmbare Fahndungsmaßnahmen durchgeführt, welche am vergangenen Donnerstag (10.03.2016) zur Festnahme eines anerkannten 27-jährigen Flüchtlings führte.
Der Verdächtige ließ sich am Königsplatz widerstandlos festnehmen.

Bisher können ihm auf Grund des ausgewerteten Beweismaterials mehrere Taten zugeordnet werden. Zu den erhobenen Vorwürfen äußerte er sich bislang nicht.

Am 11.03.2016 wurde der Syrer auf Antrag der Staatsanwaltschaft Augsburg dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der einen Haftbefehl wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und sexueller Nötigung erließ und anschließend in Vollzug setzte.

Derzeit überprüft die Kriminalpolizei Augsburg, ob der Beschuldigte für weitere Taten in Frage kommen könnte. Mädchen oder Frauen, die Opfer eines derartigen Übergriffs in einer Straßenbahn geworden sind und möglicherweise aus Scham noch keine Anzeige bei der Polizei erstattet haben, werden gebeten sich bei der Kripo Augsburg unter 0821/323-3810 zu melden.

Anzeigen


loading...