Aufklärer über Kinderschänder in der Machtelite: Ex-CIA-Agent Steele stirbt angeblich an Corona

2429

Der ehemalige CIA-Agent Robert David Steele ist am vergangenen Sonntag verstorben, angeblich an Corona. Für die Systemmedien eine Steilvorlage, dem Corona-Leugner Steele noch einen Tritt im Jenseits zu verpassen und ihn als Verschwörungstheoretiker nochmals zu diffamieren.

Steele war nicht nur Corona-Kritiker, sondern einer der wichtigsten Aufklärer über die Kinderschänder in der satanischen Machtelite und Machenschaften des tiefen Staates. Freunde und Bekannte hegen Zweifel an der Todesursache Corona, einige vermuten, er sei vergiftet worden. Einer der Freunde ist Mark Tassi:

Dieser Todesfall sei «sehr verdächtig». Es sei doch kaum Zufall, dass sein Freund ausgerechnet während seiner Tour gestorben sei, die derart viele Menschen begeistert habe. Tassi behauptet, mit Steele die letzten Tage in Kontakt gewesen zu sein und zu wissen, dass «sie ihn an Beatmungsgeräte anschlossen, statt ihm Hydroxychloroquine-Tabletten zu geben». Und wie jeder wisse, seien es die Beatmungsgeräte, die Menschen töten.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram