Aufgedeckt: Einführung von Impfpässen wurde schon 2018 geplant

4210

Ken Jebsen: Viele Länder planen die baldige Einführung von Impfpässen. Die Regierung und die Medien geben vor, dass die Maßnahme eine direkte Folge der Coronapandemie sei. In Europa wurde aber bereits 20 Monate vor dem Corona-Ausbruch an Impfpässen gearbeitet.

Die Europäische Kommission hat am 26. April 2018 einen Vorschlag zu Impfpässen veröffentlicht, gut versteckt in einem Dokument (siehe HIER), das die Mainstream-Medien nicht publik machten. Nach der Veröffentlichung des 10-seitigen Dokuments fand ein globaler Impfgipfel statt, der von der Europäischen Kommission und der WHO ausgerichtet wurde.

Dieser Gipfel fand am 12. September 2019 in Brüssel statt, nur drei Monate vor dem Ausbruch von Covid-19. Zu den Teilnehmern gehörten führende Politiker, Gesundheitsminister, führende Wissenschaftler und UN-Beamte.

4.9 30 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments