Athen geht gegen drogendealende Migranten vor – NGOs wollten das verhindern

8
1539

Die griechische Polizei hat zwei Gebäude in der Innenstadt von Athen geräumt. 90 Menschen wurden festgenommen. Es handelt sich bei den Festgenommenen um Migranten, die illegal in den Häusern lebten. NGO-Vertreter versuchten die Ordnungskräfte an der Räumung zu hindern.

Nach Angaben von Anwohnern störten die Migranten das Leben in der Straße. Drogenhandel und damit einhergehende Gefahren sind Probleme, die von den Griechen als Schwierigkeiten angegeben werden. Auch Prostitution stellt ein Problem da, das sich durch die Migranten vergrößert hat. Frauen unter den Migranten bieten sich zum Teil für wenig Geld für sexuelle Dienste an.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Ach Negos einfach mal die Fresse halten, ihr tut doch so sozial, und findet es dann ok wenn Frauen sich für wenig Geld zum Sex anbieten? Schickte die Menschen heim und kümmert euch dort um die… Soros hat’s doch!

Bingo
Mitglied
Bingo

Genau, dass wäre doch eine Lösung !
Diese NGO.s sind eine Xest !
Im Mittelmeer aufgelesene Migranten wurden in Libyen zur Prostitution gezwungen und mußen Drogen verkaufen, um nicht gefoltert zu werden.
Wer soll diese Märchen noch glauben ??

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Die NGO´s ausweisen

obo
Mitglied
obo

Das sind die gleichen Verhältnisse, wie wir sie in Deutschland schon viele Jahre haben und seit der Masseninvasion noch verschärft wurden.Aber hier geht keine Polizei gegen soche Migranten vor,entweder trauen die sich nicht, oder werden durch die Behörden zurück gepfiffen. Die NGOs aber , sind wahrscheinlich im gesamten EU-Bereich gehirnamputiert. Die brauchen mal einen richtigen Tanz mit einem Schlagstock, damit diese Brut mal das Maul hält. So dieser letzte Satz, bringt mir sicher wieder einige gesenkte Daumen von möglicherweise eben diesen Hirnis ein.

docsavage
Mitglied
docsavage

Noch nicht, musst noch etwas warten. Diese arbeitsscheuen Revoluzzer schlafen noch mindestens bis Mittag.

Hoppler1955
Mitglied
Hoppler1955

Denke, von den meisten gibt es Daumen hoch. UND DIESE ARGUMENTSLOSEN SPINNER sollten einen herzlich wenig interessieren. Wie diese Antifaspinner immer schön vermummt und versteckt. Ja nicht aus der Deckung kommen. FEIGLINGE

Nyah
Mitglied
Nyah

Ich hab auch schon wieder mal Daumen runter….nur argumentieren kann der Daumen runter nicht…

Bingo
Mitglied
Bingo

Genau, fällt schon auf, bei den Worten „NGO.s – Soros und heim schicken“.
Ein Spitzel ohne Argumente !!