Asyl: Niederösterreich und die „zehn Gebote der Zuwanderung“

15
1584
Symbolbild

Auch Österreich ist ein bevorzugter Zufluchtsort, Asylbewerber reisen über sichere Drittstaaten ins Alpenland ein, da auch Deutschlands Nachbar genug Anreize zum kostenlosen Daueraufenthalt bietet. Im zielgerechten Blick der „Schutzsuchenden“ liegt die all-inklusive Versorgung, aber keineswegs die Werte, Kultur und Gesetze des Aufnahmelandes. Das Bundesland Niederösterreich plant nun die „10 Gebote für Zuwanderung“, um die elementarsten Grundregeln des zivilisierten Verhaltens den Kulturfremden beizubringen. Wie die Regeln der Hausordnung überwacht werden sollen und welche Sanktionen bei Nichteinhaltung bzw. Missachtung erfolgen, das geht leider aus dem Bericht nicht hervor.

Welt.de berichtet:

Das Bundesland Niederösterreich will demnächst damit beginnen, jedem Asylbewerber und jeder anerkannten schutzbedürftigen Person in sogenannten Wertekursen einen neu aufgestellten Kanon von Verhaltensvorschriften zu vermitteln. Offiziell wird dieses Dokument als die „Zehn Geboten der Zuwanderung“ bezeichnet. Die Betroffenen sollen zudem verpflichtet werden, die Gebote zu unterschreiben.

Gottfried Waldhäusl (FPÖ): „Sobald jemand zu uns kommt, erhält jeder Asylbewerber neben den üblichen Verwaltungsunterlagen auch die ‚Zehn Gebote der Zuwanderung‘ von Niederösterreich. Die Gebote werden dann in allen Wertekursen und Integrationsprojekten in insgesamt 15 verschiedenen Sprachen zur Verfügung stehen.“ Man werde in Kürze damit beginnen.

Die Gebote orientieren sich nach Angaben der Verantwortlichen an den Gesetzen Österreichs. Sie umfassen die Aufforderung, Gesetze zu befolgen, die deutsche Sprache zu lernen, das eigene Verhalten und die Erziehung der Kinder an „österreichischen Werten“ zu orientieren, die „hier geltende Religionsfreiheit (zu) achten“, „Tiere vor unnötigem Leid (zu) schützen“, neben Rechten auch Pflichten wahrzunehmen und Konflikte gewaltfrei zu lösen. Das zehnte Gebot lautet: „Du sollst Österreich gegenüber Dankbarkeit leben.“

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Bingo
Mitglied
Bingo

Zitat :
Das Bundesland Niederösterreich plant nun die „10 Gebote für Zuwanderung“………………
Dann sind wir mal gspannt, wie weit NÖ damit kommt !

Democratico
Mitglied
Democratico

Was soll das schon bewirken? Wer hält sich denn noch an Gesetze? Allenfalls der deutsche Blödmichel? Rasen betreten verboten!

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Dumm nur, dass diese bunten Primitivlinge nicht daran denken, sich daran zu halten. Was will oder wird NÖ dann tun?

docsavage
Mitglied
docsavage

Wie auch wenn der Großteil von denen sich zwar vermehrt wie die Ratten aber sonst – weder lesen noch schreiben können ?????

docsavage
Mitglied
docsavage

Tja, Mr. Daumen runter, ist halt die harte Realität, auch wenn’s dir nicht passt. Vielleicht bist ja auch so einer – bisschen was lesen können, aber nix schreiben – daher nur der Daumen runter, weil du vermutlich nix anderes kannst mangels Verstand.

Nyah
Mitglied
Nyah

Ja leider ist der Verstand zu gering um das zu begreifen,da macht man in der Zeit lieber ein paar neue Kinder, da sie sich schon in ihren Länder nicht an Gesetze halten und auch ilegal einreisen…was bitte erwartet man von denen in Niederösterreich?

obo
Mitglied
obo

Ich glaube, Herr Strache macht damit erst den Anfang. Nur leider fehlt das 11. Gebot, was lauten könnte,sollte ich gegen diese 10 Gebote verstossen, wird mich der geballte Zorn des Volkes treffen und ich werde umgehend aus Österreich und Europa ausgewiesen. Solche Gebote kann ich mir für unser Land, bei der momentanen Regierung und bei rot-grünen Hofnarren nicht vorstellen. Hier würden die Gebote höchstends lauten. Du mußt nichts tun, um ans Geld der Steuerzahler zu gelangen. Du mußt unsere Gesetze nicht anerkennen.Die deutschen Frauen sind Freiwild und stehen dem Asylforderer zur Verfügung, nötigenfalls mit Anwendung von Gewalt. Du darfst rauben,.… Weiterlesen »

Erst-nach-dem-Ende-kommt-der-Anfang
Mitglied
Erst-nach-dem-Ende-kommt-der-Anfang

Man darf hierbei nicht vergessen, dass ein noch verblödertes Volk eine vielleicht nicht ganz blöde Regierungs-Elite wählt. „Die“ wissen sicherlich was sie zu tun beabsichtigen. Die Wähler glauben es aus Naivität, Faulheit zur Selbstrecherche, Unglauben an einen schwarzen Schwan (googeln). Sie geben auch mehr für 10 min. ARD-Nachrichten als 10 min. Politikstube, IP-news etc.
Daher wird sich das so schnell nicht ändern. Erst wenn es nicht mehr warm aus der Heizung, Herd, Dusche kommt.

Carl Stephen Berg
Mitglied
Carl Stephen Berg

Ja, klar doch. Ein Gebote-Katalog ist die Lösung, und betreutes Eintüten in die europäische Wertegesellschaft. Ich lach mich tot, dann aber auch tanzen mit Omas gegen rechts, ist genauso sinnvoll. Man kann sie nicht dressieren, das haben diese Laien nicht verstanden. Werthaltige Einwanderung braucht keine Gebote und Kurse.

Erst-nach-dem-Ende-kommt-der-Anfang
Mitglied
Erst-nach-dem-Ende-kommt-der-Anfang

Deren Gebote stehen im Koran oder sagt ihnen der Imam.
Wir sind die Ungläubigen Untertanen. Das ist so unglaublich böse und wird niemand glauben. Auch nach zig Messermorden und Anschlägen nicht. Passt nicht ins Gutmenschen-Weltbild

docsavage
Mitglied
docsavage

Ja weißt du doch – Muddi will keine „unschönen“ Bilder…….

Erst-nach-dem-Ende-kommt-der-Anfang
Mitglied
Erst-nach-dem-Ende-kommt-der-Anfang

Seit Vater Abraham klappt das ja wunderbar mit den 10 Geboten.
Das ist ja so lächerlich. Da werf ich doch glatt ein Teddybärchen.

docsavage
Mitglied
docsavage

Ich auch, meines ist allerdings mit Beton gefüllt 😉

Nachdenken
Mitglied
Nachdenken

Es fehlt etwas ganz Entscheidendes, was zwar nicht alle, so doch viele Migranten verstehen könnten. Den Migranten klar machen, warum man in Europa nicht mehr an die Erfindungen der Religionen glaubt. Denen die Fakten vorlegen. Die Entstehung der Erde mit der Evolution der Biosphäre und damit Ende von Schöpfung in wenigen Tagen und den ganzen übrigen Unsinn. Dann den arabischen Religionsgründer entlarven, der als Räuberhauptmann Karavannen überfallen hat. Gemordet und geplündert hat und Frauen als Sklavinnen verkauft hat. Diese knallharte Entzauberung scheint mir nötig. Das wäre das Gegenteil der salafistischen Lies Kampagne. Migranten werden über die wahren Fakten aufgeklärt. Religionen… Weiterlesen »

Bingo
Mitglied
Bingo

Sehenswertes Video !
Thema : Mimose Kadder ./. Broder (im Interview)
https://www.achgut.com/