Asselborn: Kein “schutzbedürftiger” Mensch kann abgewiesen werden, wenn er an die Tür Europas klopft

4
579

Nach Auffassung des luxemburgischen Außenminister Jean Asselborn sei der Schutz der EU-Außengrenzen illusorisch bzw. unmöglich, selbst mit einer weltweit stärksten Armee. Der Minister des kleinen EU-Landes verwies stattdessen auf die Genfer Flüchtlingskonvention und dass keiner abgewiesen werden kann, wenn er an die Tür Europas klopft.

Leider klopfen die sogenannten „Schutzsuchenden“ nicht zuerst an die Tür, um die Frage für einen Zutritt zu stellen, im Gegenteil, gelockt von den Lügen und der Versprechungen von Schlepper und Willkommenskulturellen bezahlen sie freiwillig das Ticket für den Platz im Gummiboot, um dann per „Seenotrettung“ durch die NGO-Schiffe  an die europäische Küste zu gelangen, kaum angekommen oder schon ein Weilchen in Italien, zieht es die „Schutzsuchenden“ gen Norden, überqueren illegal die Grenzen und stellen dann erst/erneut das Asylgesuch, und nicht zu vergessen die Balkanroute und das neue Einfallstor Spanien. Das Wort „Asyltourismus“ ist ziemlich treffend dafür.

Im Gegensatz zum Kontinent Australien und seiner rigorosen Maßnahmen zur Abwehr illegaler Einwanderer, kann Europa betreffend des Mittelmeers keinen ausreichenden Außen-Grenzschutz bewirken oder will nichts bewirken.

[…] Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn warnte jetzt vor überzogenen Erwartungen an einen Schutz der EU-Außengrenzen. „Selbst wenn wir die stärkste Armee der Welt hätten, Europas Außengrenzen zu sichern, das ist eine Sache der Unmöglichkeit“, sagte er am Freitag dem Bayerischen Rundfunk. Eine krisenfeste Immigrationspolitik könne nur mit Solidarität funktionieren.

Europa müsse auch weiterhin in der Lage sein, schutzbedürftige Menschen aufzunehmen, sagte Asselborn und verwies auf die Genfer Flüchtlingskonvention. Es gebe auch im Jahr 2018 Menschen auf der Welt, die politisch verfolgt würden. „Wenn einer an die Tür Europas klopft, dann kann er nicht einfach abgewiesen werden, er muss in eine Prozedur kommen“, sagte er. […] Quelle: Die Welt.de/13.7.2018



Loading...
  Subscribe  
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
AFDoderNIX
Mitglied
AFDoderNIX

Das Problem ist nicht, dass sie an die Tür klopfen, sondern mit ihr in unser Haus fallen!

Fausti
Mitglied
Fausti

Sollen die einmal in Zukunft an Asselborns Tür klopfen und einfallen. Mal sehen, was er dann sagt. Dumm schwätzen kann jeder.

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Die klopfe nicht, die kommen einfach rein. Im übrigen sind dies a) keine Menschen und b) nicht schutzbedürftig.

Bingo
Mitglied
Bingo

krisenfeste Immigrationspolitik ? Politisch Verfolgte ? klopfen an Europas “Türen”.
Nur fordern die auch gleich die Schlüssel !