Antifa-Schreikinder beim AfD Bürgerdialog in Jena

1
822

Wiebke Muhsal wurde niedergeschrien. Am 23.05.2016 haben die Rotfaschisten in Jena mal wieder einen großartigen Sieg errungen, indem sie mittels Schreierei den Abbruch des Bürgerdialogs der thüringer AfD-Fraktion herbeigeführt haben. Wenn es uns nicht alle anginge, würde ich mit gewisser Schadenfreude auf den bevorstehenden Zusammenbruch des Sozialsystems und der öffentlichen Haushalte warten; auf wachsende Arbeitslosigkeit, steigende Kriminalität, das Scheitern des Euro, u.v.a. Naja, sie wissen nicht was sie tun, und sind es eigentlich nicht wert beachtet zu werden. Arme, dumme Kinder.

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr. Bitte nur sachliche Kommentare!
  • Zimmerflak

    Die Antifa setzt sich vorwiegend aus wohlstandsverwahrlosten Zöglingen der zumeist oberen Mittelschicht zusammen, die vom Leben keine Ahnung haben und das mit weltfremden Meinungen zu ersetzen versuchen. Sie eint der Haß auf alles Bürgerliche (von Mami und Papi gelernt, die zumeist ebenfalls die Linksreaktionäre oder Grüne-Ideologie pflegen und in ihren Rotweingürteln von Besoldungstufe A12 o.ä.leben) und die unumstößliche Arroganz, im Besitz der einzigen Wahrheit zu sein und die Hoheit über die Moral zu haben. Aus dieser Gesinnung heraus wird gegen alles und jeden gehetzt, der sich erdreistet, eine andere Meinung zu haben. Mit maßlosem Haß wird gegen diese Andersdenkenden agitiert, wenn es sein muß, wird auch auf Gewalt zurückgegriffen. Man steht ja auf der Seite des Guten, da ist das erlaubt.