Andreas Popp zum Coronavirus 2: Kollabiert die Weltwirtschaft vor unseren Augen?

768

Die simple Annahme, der Ausbruch des Corona-Virus wäre eine Aktion der Pharma-Industrie, um die Menschen einer Impfwelle zuzuführen, ist, isoliert betrachtet, zu kurz gesprungen. Die jetzt schon erkennbaren dramatischen Auswirkungen der Welt-Ökonomie zeigen deutlich, dass auch die Pharma-Industrie dadurch nachhaltig große Einbrüche erfahren wird. Andreas Popp nimmt Stellung zum offenbar bereits laufenden Kollaps des Welthandels.


Loading...
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Na wenn die nicht mal in der Lage sind, notwendige Medikamente rechtzeitig herzustellen, und das ja schon vor Ausbruch des Virus , dürfte das Manko nicht nur am Coronavirus bei der Pharmaindustrie liegen!