Am Hauptbahnhof München: Afrikaner vergewaltigt 16-Jährige

2855
Symbolbild

Eine 16-Jährige aus dem Landkreis München wurde am Hauptbahnhof München Opfer einer Vergewaltigung. Die Frau wurde am Mittwoch, gegen 15.40 Uhr, von einem unbekannten Mann angesprochen und angeflirtet.

Nachdem die 16-Jährige die verbalen Annäherungsversuche ablehnte, folgte ihr der Täter zunächst und zog sie mit Gewalt in einen nahegelegenen Hinterhof.

Nach dem aktuellen Stand der Polizei-Ermittlungen nahm er dort sexuelle Handlungen an ihr vor. Es gelang der Frau telefonisch eine Angehörige zu verständigen. Als der Täter das bemerkte, ließ er von ihr ab und flüchtete.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

  • Männlich
  • ca. 25-28 Jahre alt
  • ca. 175 cm groß
  • Vermutlich afrikanische Herkunft
  • Sprach gebrochen Deutsch und Englisch
  • Er trug dunkle Kleidung (Weste, Shirt, Jogginghose, Cap, hellblaue medizinische Maske)

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle

Folgt Politikstube auch auf: Telegram