Altersarmut: Deutsche Rentner ziehen nach Bulgarien – zu wenig Geld zum Leben in Deutschland

930

Die CDU wirbt mit dem Wahlkernthema 2017 „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“. Vermutlich ist der Slogan für „die noch nicht so lange hier leben“ und „die kürzlich erst angekommen sind und jene die noch erwartet werden“ gedacht? Immer mehr deutsche Rentner, die mit einer kleinen Rente auskommen müssen, zieht es in die Ferne. Statt in Mülleimern nach weggeworfenen Pfandflaschen auf deutschen Straßen zu suchen, um ihre karge Rente aufzubessern, oder der Familie nicht zur Last zu fallen, verbringen sie ihren Lebensabend lieber im Ausland.

Während die Milliarden großzügig an die Asylindustrie und die „Schutzsuchenden“ ausgeschüttet werden, das Geld in die Versorgung und Integration investiert wird, wobei ein minderjähriger (nach eigener Auskunft) und unbegleiteter „Flüchtling“ schon mal monatlich rund 6.000 Euro kostet, müssen deutsche Rentner, die sich ein Leben in Deutschland nicht mehr leisten können, aber ihr Leben lang geschuftet haben, auswandern. Das neue Domizil ist Bulgarien.

Die Welt berichtet:

Bulgarien gilt als eines der ärmsten Länder in der EU. Dennoch ziehen im Alter immer mehr Deutsche dorthin, weil sie von ihrer Rente kaum leben können.

Bislang galt Thailand als beliebteste Alternative. 30.000 deutsche Rentner sollen dort ihren Lebensabend verbringen. Bulgarien dagegen gehört zur EU. Hier gilt der Schutz der deutschen Krankenversicherung. Für Rentner ist das ein zusätzlicher Anreiz. 500 von ihnen sind heute schon offiziell dort gemeldet, die Dunkelziffer dürfte um einiges höher liegen.

Es ist ein Armutszeugnis, das die Doku dem deutschen Sozialstaat da ausstellt. Denn was wird aus den Auswanderern, wenn sie Pflegefälle werden? Die medizinische Versorgung in Bulgarien ist katastrophal, zeigt die Doku. Gute Ärzte sind Mangelware. Wer ins Krankenhaus kommt, muss sich seine eigene Bettwäsche und Angehörige als Pflegepersonal mitbringen. Für kranke Rentner ist der EU-Staat ebenso wenig gerüstet wie Thailand oder irgendein anderes „Paradies“ unter Palmen. Nur für solche, die rüstig und solvent sind.

Was deutsche Renter zur ihrer Auswanderung nach Bulgarien sagen, kann auf „Die Welt“ nachgelesen werden.

0 0 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments