Alle rein nach Germoney: Bundesregierung stellt sich auf Migranten aus Spanien ein

2
1193
Symbolbild

Die Bundesregierung stellt sich darauf ein, dass viele der nach Spanien kommenden Migranten nach Deutschland weiterziehen wollen. Man gehe davon aus, „dass sich viele Migranten auf den Weg nach Frankreich, den Beneluxländern und Deutschland machen könnten„, sagte der Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Helmut Teichmann, der „Bild am Sonntag“.

Sollte sich das bewahrheiten, so Teichmann, würden Schleierfahndung und Kontrollen an der deutsch-schweizerischen und der deutsch-französischen Grenze verstärkt.

Aha, man will die Kontrollen an Grenzen verstärken. Wozu, wenn keiner abgewiesen werden darf?


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Demonia
Mitglied
Demonia

Früher hies es „diese Römer die spinnen“ nach Asterix und Obelix. Aber wir hier in Dschland sind doch schon so verblödet .Man kann es echt nir noch so ausdrücken . Wann ist bei diesen rotgrün lakierten pseudohumanisten mal eine grenze erreicht . Wollen die uns wirklich für ihren feuchten traum die Eine Welt regierung und Eudssr opfern . Für was die müssten doch mal bedenken diese Menschen die die jetzt reinholen zahlen denen auf gar keinen fall ihre fetten diäten . Von der kriminalität müssen wir gar erst sprechen . Und wieso schläft der Deutsche immer noch es müssten schon… Weiterlesen »

Bingo
Mitglied
Bingo

Wenn es nicht so traurig wäre, würden wir uns jetzt scheckig lachen….
Zitat : Schleierfahndung und Kontrollen an der deutsch-schweizerischen und der deutsch-französischen Grenze verstärkt.
Bitte mal „Schleierfahndung“ googlen !