Alice Weidel: Versteckte Schulden wachsen immer weiter an!

709

In den Sozialkassen verstecken sich milliardenfache Verbindlichkeiten. Bis 2060 könnte die Staatsverschuldung bis auf 220 Prozent in die Höhe klettern und Deutschland dann noch weit schlechter dastehen, als dies Griechenland oder Italien heute tun. Ein Anstieg der Schuldenstandsquote auf 76 Prozent droht – die Schallgrenze läge laut EU-Regelungen lediglich bei 60 Prozent.

Allein die Sozialausgaben betragen bereits heute knapp eine Billion Euro pro Jahr – das ist fast ein Drittel unserer gesamten Wirtschaftsleistung. Sie drohen bis 2045 auf satte 1,6 Billionen Euro anzusteigen. Während ein Rentner von heute über sein gesamtes Erwerbsleben hinweg eine Sozialabgabenquote von 34 Prozent zu tragen hatten, müssten die Kinder von heute ohne nachhaltige Reformen später 54 Prozent stemmen.

Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhüschen beziffert die versteckte Staatsschuld mit 165 Prozent des BIPs. Sie wäre damit fast dreimal so groß wie die offiziell ausgewiesenen Schulden. Der Handlungsbedarf ist also gewaltig, wenn die Tragfähigkeit der Finanzen nicht auf Drittwelt-Niveau abgewirtschaftet werden soll. Von soliden Staatsfinanzen kann überhaupt gar keine Rede sein. Eine Erosion des Sozialsystems auf Kosten unserer Kinder ist unverantwortlich. Deutschland hat sich übernommen und muss jetzt dringend gegensteuern! Sonst sind sozialer Friede und Wohlstand keine Selbstverständlichkeit mehr.

https://www.welt.de/…/Versteckte-Schulden-Die-Maer-von-den-…


Loading...
Benachrichtige mich zu: