Alice Weidel: Schweden zeigt, was aus unserem Land wird!

2084

Das einstige Vorzeigeland Schweden macht die Schotten dicht. Wo man in den Neunziger Jahren alle Glücksritter ebenso wie die Kriminellen mit blauäugigen Träumereien von nationaler Buntheit hereinließ, bestimmt heute eine nicht mehr beherrschbare Clankriminalität das Lagebild. Vor allem in Stockholm und Malmö, aber auch schon in ländlichen Regionen, bedrohen Banden die öffentliche Sicherheit, es kommt zu Raubüberfällen, Vergewaltigungen und Morden auf offener Straße.

Der Waffengebrauch im organisierten Verbrechen nimmt in bizarrer Weise zu, die Gewalt ist grenzenlos und vor allem junge Migranten gehen immer roher und gnadenloser vor, um in der kriminellen Hierarchie aufzusteigen. Schweden ist längst Europas Hotspot der Clankriminalität. Das sonst so friedliche und offene Volk weiß sich nicht mehr zu helfen, selbst die einst Zuwanderung befürwortenden Sozialdemokraten unter Ministerpräsident Stefan Löfven wachen allmählich aus ihren gutmenschlichen Träumereien auf und erkennen den blutigen Ernst.

Die Integration ist krachend gescheitert, darüber besteht mittlerweile Konsens. Der Regierung droht eine Zerreißprobe, denn die mitregierenden Grünen vertreten weiter ihre naive Agenda. Dennoch werden Forderungen an die Migranten laut, die Polizei wird sukzessive aufgestockt und man hat klar zu verstehen gegeben, dass man keinen einzigen der Brandstifter Morias aufzunehmen gedenkt. Wo Deutschland vielfach noch nicht den Schuss gehört hat, ist Schweden eine Blaupause dessen, was sich hier aufgrund der ungeregelten Migrationspolitik immer mehr Bahn bricht. Ob Dänemark oder Österreich, wie es besser läuft, zeigen bereits einige der europäischen Nachbarn. Wann wacht die Regierung Merkel endlich auf?

4.9 18 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments