Alice Weidel: Geht es Ihnen auch so gut wie nie?

4
1565

Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut wie im Augenblick.“ Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel im November 2016. Dieses Zitat wird aktuell erneut bemüht, um zu suggerieren, die Situation in Deutschland sei überaus rosig. Angesichts der Tatsache, dass immer mehr Menschen auf das Sammeln von Pfandflaschen angewiesen sind, die Tafeln in ganz Deutschland vor Bedürftigen überquellen und nicht zuletzt die Innere Sicherheit immer mehr zur Unsicherheit wird, ist das geradezu lächerlich.

Denn vom Konjunkturaufschwung kommt bei den Menschen in Deutschland nichts an. In der Entwicklung der Reallöhne liegt unser Land im EU-Vergleich im unteren Drittel. Arbeitslosenzahlen werden künstlich dadurch niedrig gehalten, dass viele verschiedene Faktoren eigentlich Arbeitslose aus der Statistik katapultieren. Ähnlich verhält es sich mit der Kriminalstatistik, die so interpretiert wird, wie es gerade passt.

Die etablierte Politik sollte damit aufhören, den Menschen Sand in die Augen zu streuen, die Scheuklappen ablegen und endlich im Sinne unseres Landes handeln. Die Bürger lassen sich nicht länger für dumm verkaufen.

Focus: Konjunktur, Arbeitsplätze, Vermögen: Deutschland ging es noch nie so gut wie heute

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Bingo
Mitglied
Bingo

Korrekt Fr.Weidel,- die Lückenpresse unterstützt die Unwahrheiten noch !

Fausti
Mitglied
Fausti

Gerade am vergangenem Dienstag brachte das ZDF eine Reportage über Berlin, Lützow-Straße. Da sind Menschen, die ein Jahr gebangt haben, was aus Ihnen wird, obwohl sie teilweise sogar Arbeit hatten, aber die horrenden Mieten nach Sanierung nicht mehr bezahlen konnten. Wie passt denn das zusammen, dass in Hamburg und auch in anderen Städten ganze Wohnviertel aus dem Boden gestampft werden, um größtenteils Wirtschaftsflüchtlinge aufzunehmen. Diese Leute haben hier noch keinen Finger krumm gemacht und die meisten haben auch gar nicht die Absicht (siehe Syrer aus Pinneberg, holt die Zweitfrau ins Land und will bei den Kindern bleiben). Da kann man… Weiterlesen »

Nyah
Mitglied
Nyah

Ja sie haben Recht Frau Weidel und ich sehe jeden Tag vielen denen es schlecht geht. Nur die meisten schauen einfach weg.Interpretieren da irgendwelche entschuldigen rein um ihr Gewissen zu erleichtern.Nur reden nutzt da leider nichts.Und solange bei Frau Merkel im Vorfeld festgelegt wird was man fragen darf, alles nur nicht die Wahrheit, wird das schlafende Volk, in dem Glauben, alles sei gut nicht wach

obo
Mitglied
obo

Vor den Wahlen, sagen Politiker wie immer sehr viel,auch wenn sie wissen, daß davon sehr Vieles nur Lügen sind. Sie wissen, das Volk ,blauäugig wie es meist ist, wird ihnen wieder glauben.Aber in irgendeiner Rede, gab Merkel einen Satz von sich, der hellhörig machte :Man sollte sich nicht darauf verlassen, daß das was vor der Wahl gesagt wurde,auch nach der Wahl noch Gültigkeit hat. Da hätte doch eigentlich der Letzte Gutgläubige wach werden müssen. Aber nicht so in Deutschland,da sind die täglichen Seifenopern wichtiger als sich über Politik Gedanken zu machen.Wieso eigentlich, wurden und werden von sehr vielen der Menschen,… Weiterlesen »