Alice Weidel: Familiennachzug stoppen!

4
1484

Angesichts der anhaltenden Migrationskrise in Europa sendet Deutschland mit der Wiederaufnahme des Familiennachzuges für subsidiär Schutzberechtigte ein fatales Signal.

Denn subsidiär Schutzberechtigte haben keinen dauerhaften Aufenthaltsstatus in Deutschland und dürfen nur hierbleiben, solange ihnen im Herkunftsland eine ernsthafte Gefahr droht. Danach müssen sie umgehend in ihre Heimat zurückkehren. Doch wenn dieser Personenkreis nun auch noch die Familien nachholen kann, wird nicht nur ihnen der falsche Eindruck vermittelt, sie könnten doch dauerhaft in Deutschland bleiben.

Zudem sinkt die Rückkehrwahrscheinlichkeit von Migranten rapide, wenn erst einmal auch die Familie in Deutschland ist. Für die deutsche Anti-Abschiebe-Industrie wird es dadurch leichter, Gründe zu finden, um eine mögliche Abschiebung zu verzögern oder gar zu verhindern. Der Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte muss daher umgehend wieder gestoppt und dauerhaft ausgesetzt werden.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Liebe Frau Weidel, tun, nicht reden.

Bingo
Mitglied
Bingo

Hallo ketzerlehrling,
würde die bestimmt auch tun.
Leider wird fast jeder Antrag, den die AfD in den Bundestag einbringt, von den etablierten Parteien blockiert.

AFDoderNIX
Mitglied
AFDoderNIX

Ist dir entgangen wer bei uns die Regierungsverantwortung trägt?
Sämtliche derartige Anträge von der AfD, wurden unisono mangels
Mehrheit von den Altparteien abgelehnt.

FX9799
Mitglied
FX9799

@ketzerlehrling, Bingo, AFDoderNIX.
Kennen wir doch noch aus Zeiten,
als wir noch in den Landtagen von MV und Sachsen vertreten waren.
Sämtliche Anträge von uns wurden generell abgelehnt,
um diese Anträge später, teilweise wortgleich,
als eigene einzubringen.
Das Wir, fängt mit N an,
und ist die Partei, von der die AfD ihr Parteiprogramm hat.