Algerischer Schwarzfahrer terrorisiert einen Regionalexpress – beschimpft, bespuckt und schlägt mehrere Fahrgäste

1083

Gießen: Nicht nur gewalttätig, sondern auch ohne Fahrkarte, war ein 24-jähriger Algerier letzten Freitagnachmittag (16:30 Uhr) in einem Zug bei Gießen unterwegs. Der Mann soll mehrere Fahrgäste eines Regionalexpresses geschlagen, bespuckt und beschimpft haben. Zudem fiel der 24-Jährige noch ohne Fahrkarte auf.

Der Zugbegleiter verständigte daraufhin die Bundespolizei. Beamte vom Bundespolizeirevier Gießen nahmen den Mann kurzerhand vorläufig fest und brachten ihn zur Dienststelle im Bahnhof.

Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen demolierte der 24-Jährige, offensichtlich aus Wut, noch einen Mülleimer der Bundespolizei. Gegen den Mann leitete die Bundespolizeiinspektion Kassel u. a. ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein. Im Anschluss kam der 24-Jährige wieder frei.

Loading...
Benachrichtige mich zu: