Algerier würgt seine deutsche Freundin – die Frau kann mit ihrem Kleinkind entkommen

583

Pößneck. Saale-Orla-Kreis. Nach einer Anzeige wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung bei der Schleizer Polizei wurde am vergangenen Wochenende ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Ein aus Algerien stammender 33-Jähriger steht im Verdacht, in der Nacht von Freitag zu Samstag seine 31-jährige Freundin (deutsch) gewürgt zu haben. Die Frau konnte sich zur Wehr setzen und mit ihrem Kleinkind die Wohnung verlassen und sich in Sicherheit bringen. Des Weiteren stellte sich heraus, dass sich der Mann seit einem Jahr illegal in Deutschland aufhält.

Die alarmierten Polizisten leiteten in der Nacht die Fahndung nach dem Mann ein und konnten ihn am Samstag gegen 01:30 Uhr in Pößneck vorläufig festnehmen. Gegen ihn wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet. Am Sonntag wurde der Mann mit Antrag auf Untersuchungshaft der Staatsanwaltschaft Gera beim Ermittlungsrichter in Bad Lobenstein vorgeführt. Der Antrag wurde durch das Gericht bestätigt, so dass der Mann in der Folge in eine Thüringer Justizvollzugsanstalt überstellt wurde.

Loading...
Benachrichtige mich zu: