„Alan Kurdi“ und „Alex“: Salvini versus Schlepperschiffe

732

Kurs auf Lampedusa. Die Crew des Schlepperschiffs „Alan Kurdi“ der deutschen Hilfsorganisation „Sea-Eye“ will in italienische Hoheitsgewässer einfahren. An Bord sind 65 aus dem Mittelmeer vor Libyen aufgelesene Migranten. Italiens Innenminister Matteo Salvini kündigte bereits an, das Schiff nicht anlegen lassen zu wollen.

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments