Aiman Mazyek im Verfolgungswahn: Antimuslimer Rassismus ist salonfähig geworden

2
363

Was macht Aiman Mazyek eigentlich, wenn er nicht irgendwelche Verschwörungen gegen seine Religion wittert oder mit Fatima Roth Gedankenaustausch in einer Moschee betreibt während ganz Braunsbach abgesoffen ist? Offensichtlich hat er deutlich zu viel Zeit, oder er ist eben ein leidenschaftlicher Märchenerzähler, ich vermute beides. In „Der Welt“ ist heute zu lesen:

[…] Aiman Mazyek weist Vorwürfe zurück, dass Muslime sich nicht ausreichend vom „muslimisierten Terrorismus“ distanzieren. Durch den IS werden diese in westlichen Gesellschaften immer stärker ausgegrenzt. – Es sei ein „Ammenmärchen, wenn jemand behauptet, wir Muslime würden nicht Gesicht zeigen, so Mazyek unter Verweis auf Demonstrationen und Solidaritätskundgebungen. Er könne es Nichtmuslimen jedoch nicht verdenken, wenn diese „von jedem Muslim erwarten, sich vom muslimisierten Terrorismus zu distanzieren. Sie sehen unsere Bemühungen meist nicht, lesen wenig oder kennen unsere unzähligen Verurteilungen zum Terrorismus nicht – auch weil diese Stellungnahmen nicht im Zentrum der Berichterstattung stehen. –  Ein antimuslimischer Rassismus sei salonfähig geworden. […]

Offensichtlich sind Intelligenz und weitreichendes Denken keine Grundvoraussetzung um Vorstand im Vorstand von Muslimen zu sein. Mazyek hatte auch schon nach einem Axtangriff auf Touristen und Einheimische gejammert, dass man nun mit dem Finger auf Muslime zeigt, nach terroristischen Anschlägen hört man nie etwas von ihm, immer nur einige Zeit danach, wenn es darum geht, sich zu äußern, dass Muslime in ein schlechtes Licht gerückt werden. Wenn es hier so schlimm ist und Muslime benachteiligt werden, dann frage ich mich, warum er nicht in ein islamisches Land zieht, wenn es da doch viel besser ist. Aber wahrscheinlich ist es dem gebürtigen Aachener zu unbequem sich dort anzupassen, schließlich kann er in Deutschland viel leichter seinen geistigen Abfall von sich geben. Und in Deutschland wird man für Schwachsinnigkeit auch nicht ausgepeitscht oder von einem Dach geworfen, das mag ein weiterer Grund sein.

Nicht durch den IS werden Muslime immer weiter ausgegrenzt, sondern weil sich ein Großteil der Herrenreligion wie die Axt im Walde benimmt und die Fachkräfte von morgen auch noch zum Großteil schwerstkriminell sind und vor nichts zurückschrecken. Ich habe noch von keinem christlichen Anschlag in einer Moschee gehört, bei dem Dutzende Muslime umgekommen sind, kein LKW der an Ramadan durch eine feiernde, betende Menge rauscht, keine Horden von Neonazis, die sich über Muslimas hermachen, keine deutschen Großfamilien, welche deutschlandweit die Justiz in Atem halten. Keine deutschen Schüler, welche einer islamistischen Lehrerin den Handschlag verweigern, keine deutschen Mädchen, welche nicht am Sportunterricht teilnehmen, da  islamische Kinder mitmachen. Auch habe ich noch nicht von massenhaften Übergriffen in deutschen Schwimmbädern von Deutschen an Muslimen gehört und auch nicht von hunderten deutschen Männern, welche in Scharen über muslimische Frauen herfallen. Und von einem evangelischen Ehrenmord habe ich auch noch nichts gehört. 300 000 deutsche Obdachlose bundesweit, das habe ich gelesen, während jeder muslimische Wirtschaftsflüchtling gleich in Unterkünfte all inclusive einzieht und sogar Reihenhäuser mit Hausmeisterservice neugebaut bekommt. Auch sind mir bisher medial noch keine U-Bahn- und Bushaltestellentreter bekannt und auch keine Einheimischen, welche Obdachlose anzünden oder kriminelle deutsche Großfamilien, welche ganze Städte kontrollieren.

Aiman Mazyek soll also mal die islamistische Moschee im Dorf lassen und sich auf Fakten besinnen, und nicht alles dem IS in die Schuhe schieben. War er einmal an einem Anschlagsort in Europa und hat sich danach von dem Terror distanziert? Nicht das ich wüsste. Kommt aber Fatima Roth von den Grünen in seine Moschee, ist er dabei. Auch wenn es darum geht, eine demokratische Partei mit der NSDAP zu vergleichen ist der Nachfolger Mohammeds gegenwärtig, aber nie, wenn seine Seite mal Mist gebaut hat. Offensichtlich finden diese Anschläge und kriminellen Vorgänge immer nur dann statt, wenn er gerade das 5. Mal betet oder koscher einkaufen ist.

Aiman Mazyek hat sich der deutschen Wegschaupolitik und der heuchelnden Politikspitze Deutschlands hervorragend angepasst, er sieht auch nur noch das, womit er billigen Populismus betreiben und ein bisschen Aufmerksamkeit erregen kann, bis zum nächsten lächerlichen Ausspruch scheinheiliger Iman-Aiman und bis zum nächsten bundesweit interessanten Islamistenvorfall. Bestimmt gibt es auch danach wieder etwas, um sich zu beschweren.


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Carl Stephen Berg
Mitglied
Carl Stephen Berg

Antimuslimer Rassismus ist salonfähig geworden. Der muslimische, islamische und islamistische Terror ja auch, schließlich lest ihr doch alle im gleichen Buch und wendet es auch noch konsequent an, die einen mal mehr, die anderen mal weniger treffend. Aber es kommt auf’s gleiche raus, der Terror und die Anschläge kommen nicht von den Pygmäen aus dem Regenwald sondern von Moslems, sprenggläubig oder nur Taqiyya neusprechend, es bleibt der Islam und der Koran als Hauptproblem. Und natürlich deren “Vertreter“ auf (Dummvolks)Erden.

merkel.muss.weg.sofort
Gast
merkel.muss.weg.sofort

So sieht die Sache aus: Muslimischer Rasissmus und Christenhatz durch Muslime weltweit ist bei den Rechtgläubigen salonfähig. Oder kennen sie einen Fall dass sich ein Christ in die Luft gesprengt hat. Aiman Mazyek ist ein Lügen-Spezialist.