Aggressiver Gambier randaliert, attackiert einen Mann und verletzt zwei Polizisten

1
618

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis: Ein 30-jähriger Mann widersetzte sich am Freitagabend in Hockenheim nach seiner Festnahme den polizeilichen Maßnahmen und verletzte dabei zwei Polizeibeamte. Eine Zeugin verständigte gegen 21 Uhr die Polizei, da am Bahnhof in Wiesloch ein Mann randalieren würde. Zuvor habe er im Zug bereits einen 31-jährigen Mann attackiert. Beim Eintreffen der Beamten war der Randalierer zunächst nicht mehr am Ereignisort, kehrte jedoch während der Sachverhaltsaufnahme zurück. Er ging sogleich in aggressiver Weise auf die Beamten zu und schrie lauthals herum. Nachdem er nicht zu beruhigen war, musste er mithilfe weiterer Polizisten mit vereinten Kräften überwältigt werden. Nachdem der 30-Jährige zum Revier gebracht worden war, wurde der Mann äußerst aggressiv, versuchte sich loszureißen und nach den Beamten zu treten. Dabei stieß er Beleidigungen gegen die Beamten aus. Durch die Tritte und Befreiungsversuchen des 30-jährigen Mannes erlitten zwei Beamte Verletzungen unter anderem an Hand und Schulter, die im Krankenhaus medizinisch versorgt werden mussten.

Der Mann stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille.

Aufgrund seiner gesteigerten Aggressivität und seiner Alkoholisierung befand ihn ein Arzt nicht für haftfähig. Daher wurde er in eine Fachklinik eingeliefert.

Gegen den Mann aus Gambia wird nun wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Widerstand gegen Polizeibeamte, Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
obo
Mitglied
obo

Wenn ich sowas lese, frage ich mich immer, was diese Buschmänner doch für gewaltige Recken sein müssen, oder was für Hänftlinge unsere Männer undd Ornungshüter. Was haben die denn für Waffen mit? Wattebällchen und Reiskörner,oder Pistolen und Elektroschocker? Jeder Angriff auf einen Polizisten,ist ein Angriff auf deren Körper mit der Absicht,deren Leben oder Gesundheit zu gefährden. Daher sollte man von der Schusswaffe ,welche sie bei sich tragen, auch Gebrauch machen um den Angreifer in die Schranken zu verweisen.