Aggressive türkische Hochzeitsgesellschaft löst größeren Polizeieinsatz aus

724

Die „Fahrweise“ eines 24-jährigen Oer-Erkenschwickers hat am Samstagnachmittag (30.03.) einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Einer Streifenwagenbesatzung war gegen 16.40 Uhr ein Fahrzeugführer aufgefallen, der auf der Kreuzung Holtgarde/Karlstraße im Kreis fuhr, die Straße durch durchdrehende Reifen einnebelte, hupte und den Verkehr durch sogenannte „Donuts“ massiv behinderte.

Während die Polizisten den Wagen anhielten und den Fahrer kontrollierten, stießen rund 30 Mitglieder einer türkischen Hochzeitsgesellschaft dazu, zu der auch der 25-Jährige gehörte. Der Versuch der Beamten, beruhigend auf die Gäste einzuwirken, gelang nicht. Aufgrund des zunehmend aggressiven Verhaltens entschieden sich die Polizisten, Verstärkung zu rufen.

Nach der Ankunft der Unterstützungskräfte beruhigten sich die anwesenden Mitglieder der Hochzeitsgesellschaft wieder.

Am Auto des 25-jährigen Oer-Erkenschwickers stellte die Polizei so gravierende Mängel fest, dass die Beamten dem 24-Jährigen die Weiterfahrt untersagten und den Pkw sicherstellten. Zudem erstatten sie gegen den Fahrer eine Anzeige.

Loading...
Benachrichtige mich zu: