Aggressive Algerier pinkeln nach Rausschmiss aus Zug auf Bahnsteig, rufen „Arschloch, Hitler, Fuck you“

5
1468

0580Weil zwei junge Männer (22, 25) am Samstag, dem 06.08.2016, keinen Fahrausweis für die geplante Zugfahrt von Gießen nach Frankfurt/Main hatten, wurde ihnen durch die Zugbegleiterin die Mitnahme verweigert. Der Aufforderung, den Zug zu verlassen, kamen sie zunächst nicht nach.

Einer der beiden Männer verließ etwas später den Zug. Vor den Augen der Zugbegleiterin entblößte er sein Glied und urinierte auf den Bahnsteig.

Beim Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Bundespolizisten versuchte er zu flüchten. Ein Diensthundeführer konnte durch den Einsatz seines Diensthundes den Flüchtenden stellen und verhaften. Dieser wurde mit zur Dienststelle genommen. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand. Er schlug und trat um sich. Zwei Beamte wurden von ihm verletzt.

Noch beim Verlassen der Bundespolizeiwache beleidigte er die Polizisten mit den Worten „Arschloch, Hitler, Fuck you“. Wiederholt deutete er den ausgestreckten Mittelfinger in Richtung der Beamten. „Der Mann verhielt sich vor und während der gesamten polizeilichen Maßnahme äußerst respektlos und aggressiv gegenüber der handelnden Zugbegleiterin und den handelnden Polizeibeamten“ so sagt Polizeirat Rainer Paul, stellvertretender Leiter der Bundespolizeiinspektion Kassel.

Der Mann hat sich nun wegen mehrerer Straftaten zu verantworten. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen: Beleidigung, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, und Hausfriedensbruch eingeleitet. Des Weiteren hat er sich wegen dem „Verunreinigen von Bahnanlagen“ zu verantworten.

Der zweite Mann wurde am Zug festgenommen.

Beide Männer sind algerische Staatsangehörige, welche in der Bundesrepublik Deutschland Asyl beantragt haben. Sie wohnen zurzeit in einer Erstaufnahmeeinrichtung im Landkreis Gießen.

Anzeigen


loading...
Sortiert nach:   Neuste | Älteste | Beste Bewertung
running_on_empty
Gast
Gegen den Diensthundeführer ist Anzeige zu erstatten, denn schließlich hat er durch den Einsatz des Hundes potentielle gesundheitliche Nachteile von Staatsgästen in Kauf genommen. Ebenso ist es unerträglich, dass gegen den Algerier, nachdem dieser sich durch seine eindeutigen Aussagen und Haltungen als guter Linksautonomer geoutet hat, Strafverfahren eingeleitet werden. Außerdem ist es ein Skandal, dass beiden Männern trotz fehlender Fahrkarte von der Zugbegleiterin die Mitnahme verweigert worden ist. Die Presse sollte hierüber umgehend berichten. Schließlich gibt es eine interne Anweisung der Bahndirektion „Flüchtlinge“ (= Migranten, Illegale, Asylsuchende…) kostenfrei zu befördern. Aus persönlichen Gesprächen und Berichten ist mir bekannt, dass das… Weiterlesen »
Hans-Joachim Elflein
Gast

Meint @running_on_empty:disqus mit „Bio-Deutsche“ Leute, wie er selbst einer sein will?
Also Bio-Doitsch?

running_on_empty
Gast
Mit Bio-Deutsche meine ich Menschen wie mich, die -obwohl in Deutschland geboren- auch in der Liste der Vorfahren über fast mindestens 5 Generationen keinen echten Migrationshintergrund geltend machen können. Es scheint da beim Bahnfahren oder beim politischen Turboaufstieg ein echter Vorteil zu sein, der mir wohl aus genetischen Gründen abgeht. So gesehen entspreche ich genau jener Zielgruppe, denen die Grün_Innen bei abweichender Meinung von ihrem ‚korrekten‘ ideologischen Weltbild am liebsten den Garaus machen würden. Wer weiß, vielleicht gelingt ihnen das im Verbund mit den anderen Blockflöten im Bundestag ja irgendwann sogar?! Bei der aktuellen Beglückung durch geschenkte Menschen, die einem… Weiterlesen »
Hans-Joachim Elflein
Gast

* „Mit Bio-Deutsche meine ich Menschen wie mich, die -obwohl in Deutschland geboren- auch in der Liste der Vorfahren über fast mindestens 5 Generationen keinen echten Migrationshintergrund geltend machen können.“
* „genetische Gründe“
* „Stuhlkreise für illegale Eindringlinge“

Warum fordert @running_on_empty:disqus nicht gleich einen Arier-Nachweis?
(So er denn weiss, was „Arier“ eigentlich sind)

IgelAdler
Gast

Was soll das? Alles nur Beschäftigungstherapie für die (Bahn-) Polizei. In diesem Moment sind beide wieder auf freiem Fuß und die Staatsanwaltschaft wird mit Sicherheit kein Verfahren eröffnen – die Beschuldigten sind ja keine Deutschen bzw. hier steuerzahlende Ausländer.

wpDiscuz