Aerosol-Physiker: Maskenpflicht im Freien ist völliger Unsinn

2116
Symbolbild

Eigentlich sollte der gesunde Menschenverstand ausreichen, dass die verordnete Maskenpflicht im Freien nicht dem Schutz vor Erregern dienen soll, sondern eher ein politisches Ziel verfolgt und ein Symbol (wie Unterwerfung?) darstellt? Noch vor einiger Zeit hieß es bei einer Grippe-Erkrankung ohne Fieber – „raus an die frische Luft“, am besten bei Sonnenlicht, welches das lebensnotwendige Vitamin-D für die Immunisierung fördert, von Maskenpflicht war allerdings keine Rede.

Seit Corona lauern überall Ansteckungsgefahren laut der Regierung und ihrer „Experten“, nun kommt aber der nächste „Verschwörungstheoretiker“ um die Ecke:

[…] Der Aerosol-Physiker Gerhard Scheuch sieht keine Ansteckungsgefahr durch den Coronavirus im Freien. Infizierte würden dafür viel zu wenige Viren ausatmen. „Bei einem Vorbeigehen kann man sich nicht anstecken. Das ist unmöglich. Da kriegt man einfach viel, viel zu wenige Viren ab“, sagte Scheuch, der die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA berät, in einem Interview mit „The Pioneer“. […] Mehr auf Epoch Times

4.8 22 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments