Ägyptischer Anwalt sorgt mit Aussage für Aufschrei: „Vergewaltigungen sind nationale Pflicht“

1458
Symbolbild zerrisene Jeans

Ein ägyptischer Anwalt sorgte in einer Talkrunde im Fernsehen für Aufregung. Während der Diskussion sagte Nabih al-Wahsh,  es sei eine „nationale Pflicht“, Frauen zu vergewaltigen, die zerrissene Jeans tragen, berichtet die WAZ vom 30.10.2017. Er verteidigte seine Aussage damit, dass Frauen mit solch freizügiger Kleidung Männer buchstäblich dazu einladen würden, sie zu belästigen.

Laut dem News-Portal „Albawaba“ habe er auf einer Website erklärt, dass auch seine eigene Tochter es verdient hätte, vergewaltigt zu werden, würde sie zerrissene Jeans tragen. Der Anwalt erklärte: „Frauen müssen sich selbst respektieren, damit andere sie respektieren können.“ Selbst im islamischen Ägypten sorgten die Statements vom Anwalt für einen Aufschrei: Die Vorsitzende des Nationalen Verbandes für Frauen gab bekannt, dass gegen al-Wahsh und den Sender Al-Assema, auf dem die Talkshow lief, Beschwerde eingereicht worden sei.

Loading...
Benachrichtige mich zu: