Abzocke Klimawandel: Waldbesitzer fordern Klimabonus für CO2-Speicherung

497

Seit ewigen Zeiten produzieren Bäume und Grünpflanzen, die CO2 aufnehmen, im Gegenzug Sauerstoff, und ohne CO2 gäbe es keine Vegetation.  Das Märchen vom „Waldsterben“ haben die Wälder mit Bravour überlebt, seit einiger Zeit wird die nächste Sau durchs Dorf getrieben – die Hysterie um den Klimawandel, nun möchten auch Waldbesitzer daraus Kapital schlagen und fordern einen Klimabonus.

Rheinische Post berichtet:

Der Verband der Waldbesitzer hat einen Klimabonus für die Waldeigentümer und ein schnelles Bundesprogramm zur Wiederaufforstung der Wälder gefordert. „Wir fordern zur Sicherung der Klimaleistung des Waldes kurzfristig ein schnelles, unbürokratisches Bundesprogramm zur Wiederbewaldung und Erstaufforstung“, sagte Verbandspräsident Hans-Georg von der Marwitz der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Donnerstag).

Er verlangte zudem eine „gesellschaftliche Honorierung der Klimaleistung“ des Waldes. „Wenn wir künftig über eine CO2-Abgabe für Verursacher nachdenken, ist es nur folgerichtig, dass diejenigen, die CO2 speichern wie der Wald, berücksichtigt werden“, sagte von der Marwitz. Mittel- bis langfristig bauche es einen „Pakt für den Wald“, in den Politik, Verbände, Wissenschaft, Behörden und Zivilgesellschaft eingebunden werden. Am Donnerstag kommen die CDU-Agrarminister in Sachsen zu einem „Waldgipfel“ zusammen.

Loading...
Benachrichtige mich zu: