Abschiebe-Irrsinn: Familie soll abgeschoben werden – kurz vorher verschwindet immer die Tochter

1383
Symbolbild

Die seit dem 16.01.2019 vermisste 10-jährige Marijam B. befindet sich wieder wohlbehalten in der Obhut ihrer Eltern. Wo sich die 10-Jährige zwischenzeitlich aufgehalten hat, ist nicht bekannt. Von der Familie wurden dazu bislang keine konkreten Angaben gemacht.

Wiederholung der Meldung vom 22.01.2019 Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet

Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern als vermisst gemeldet worden. Ihr derzeitiger Aufenthaltsort ist der Polizei nicht bekannt. Die Polizei hat das familiäre Umfeld und mögliche Aufenthaltsorte überprüft sowie andere Behörden in die Fahndungsmaßnahmen eingebunden. Hinweise auf eine konkrete Gefährdung der 10-Jährigen haben sich bisher nicht ergeben, können aber nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Der Familie der Vermissten (Eltern und Geschwister) war zuvor von der Ausländerbehörde des Kreises Steinfurt mitgeteilt worden, dass am 17.01.2019 eine Rücküberstellung nach dem Dublin-Abkommen nach Finnland erfolgen sollte. Bei einer geplanten Rückführung vor einigen Monaten war die 10-Jährige ebenfalls von ihren Eltern als vermisst gemeldet worden, wodurch die aufenthaltsbeendende Maßnahme der Ausländerbehörde ausgesetzt werden musste. Seinerzeit hielt sich die Vermisste bei Bekannten der Familie in Recklinghausen auf. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Aufenthalt der 10-Jährigen machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.


Loading...
Benachrichtige mich zu: