17-Jährige raucht mit einem Afghanen eine Zigarette – danach wurde sie vergewaltigt

3
1447
Symbolbild

Eine 17-Jährige hat vermutlich den Ratschlag von Bundeskanzlerin Angela Merkel sich zu Herzen genommen, die die Deutschen letzten Jahres dazu  aufgerufen hatte, einfach mal auf Flüchtlinge zugehen, damit die Berührungsängste schwinden, das kann auch den eigenen Horizont erweitern. Offenbar sind die Versuche nicht immer von Erfolg gekrönt und auch „Nein heißt Nein“ funktioniert nicht so richtig, zumindest wird der Horizont erweitert, beim nächsten Mal eher Rekers Ratschlag „ eine Armlänge Abstand“ zu befolgen.

[…] In unmittelbarem Umfeld der Ammersrichter Kirchweih soll es in der Nacht auf Sonntag zu einem sexuellen Übergriff auf eine 17-jährige Schülerin gekommen sein. Die Schülerin trug dabei keine Verletzungen davon. Den Tatverdächtigen, ein 18-jähriger Afghane, nahm die Polizei kurze Zeit später fest. Die Staatsanwaltschaft Amberg erließ Haftbefehl, der 18-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Schüleren hat den Afghanen auf der Kirchweih kennengelernt hat. Beide wollen sich am Sonntag, gegen 1.15 Uhr, aus dem Bierzelt begeben haben, um zusammen eine Zigarette zu rauchen. Dabei soll der 18-Jährige die Schülerin mit einfacher körperlicher Gewalt auf einer nahegelegenen Wiese zu Boden gedrückt haben. Der Tatverdächtige soll nach den bisherigen Ermittlungen die Bekleidung des Mädchens teilweise heruntergezogen haben, während sie versuchte, dies zu verhindern. Trotz der Gegenwehr der 17-Jährigen soll es dem Mann schließlich gelungen sein, sexuelle Handlungen an der Geschädigten auszuführen. Letztlich schaffte es die Geschädigte, sich von dem Angreifer zu befreien und ergriff die Flucht.

Mit den kriminalpolizeilichen Ermittlungen soll nun der genaue Tatablauf und die Art und Weise der Durchführung der sexuellen Handlung aufgeklärt werden. Beide machen zum Tatvorwurf unterschiedliche Aussagen. […] Quelle: Mittelbayerische.de


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Germanicus777
Gast
Germanicus777

Unfassbar, warum ist eine 17 Jährige allein Nachts um 1:15 Uhr auf einer Kirchweih ??
Die Eltern tragen eine gewisse Mitschuld. ( Meine Meinung )

Klaus Schnelle
Gast
Klaus Schnelle

es wird enden, wie die 4 Stunden Vergewaltigung vor ein paar Tagen ………………………..F R E I S P R U C H !!

zensiert
Gast
zensiert

Welche Informationen hatte dieses Mädchen vor dieser Tat, dass sie so naiv sein kann, sich solch einer unmittelbaren Gefahr auszusetzen. Auch die Eltern sollten sich das mal fragen.
Die Presse und Polizeimitteilung haben Mitschuld an diesen Geschehnissen. Denn würden Warnungen in der Presse herausgegeben werden, wäre das nicht passiert.
Meine Abwahl dieser Parteien ist garantiert. Wer die Kinder in diesem Land nicht schützen will, der begeht das schwerste Verbrechen überhaupt.