Bürgerräte: Wie der Ostbeauftragte die Ostdeutschen entmündigen will

0
Der Osten: ein einziger Problembereich. So zumindest werden die neuen Bundesländer gerne dargestellt – sogar von dem aus Erfurt stammenden Ostbeauftragten der Bundesregierung, Carsten Schneider. Das ehemalige Staatsgebiet der DDR sei ein „eigener Erfahrungsraum“, erklärt der SPD-Politiker im Interview mit Web.de. Unrecht hat er damit sicherlich nicht – doch die Schlüsse, die Schneider daraus zieht, sind verheerend. „Ich stelle mir die Frage, ob wir eine andere Form der demokratischen Einbindung brauchen“, meint der 48-Jährige. Mit anderen Worten: die Ostdeutschen kommen mit dem jetzigen System nicht klar. Sollte man die 16,3 Millionen Menschen, die in den ehemaligen Ostgebieten leben, also öfter beeinflussen, einen politischen Weg ebnen, dem die Bürger dann folgen sollen? Weiterlesen auf Apollo News.net

13jährige will Geschlechtsumwandlung: Eltern verlieren Sorgerecht

0
Symbolbild
In der Schweiz haben die Behörden einer Familie ihre minderjährige Tochter weggenommen, weil die Eltern eine Geschlechtsumwandlung bei ihrem Kind ablehnen. Die inzwischen 16jährige lebt seit über einem Jahr getrennt von ihrer Familie in einem Jugendheim, berichtet die Organisation ADF International, die die Eltern juristisch vertritt. Demnach teilte die Jugendliche ihren Eltern vor drei Jahren „im Kontext bestehender psychischer Schwierigkeiten in der Corona-Zeit“ mit, ihre „Geschlechtsidentität“ sei männlich. Das Mädchen war damals 13 Jahre alt. Laut dem Bericht hatte es in dieser Phase „viel Zeit allein und online verbracht“. Weiterlesen auf Junge Freiheit.de

Ach Uschi, das wird so schön

0
Carsten: Ich bin so froh, dass ich Euch weiterhin erhalten bleibe. Fürs Land und den Kontinent ist es natürlich nicht so gut. Für die Menschen auch nicht, aber irgendjemand muss euch den Wahnsinn doch weiter glaubhaft vermitteln. Danke Uschi, das es dich weiterhin gibt.

Erste Bundesländer machen Ernst: Strafe für alle Lehrer, die gendern

0
Symbolbild
Der Rat für deutsche Rechtschreibung hat die Gender-Schreibweise noch einmal ausdrücklich abgelehnt. Dennoch wird das Sternchen in Universitäten, Schulen und Behörden weiterverwendet. Erste Bundesländer machen jetzt Ernst im Kampf gegen Gender-Sprache („Schüler*innen“) an Schulen, wie BILD zuerst berichtete. Weiterlesen auf nius.de

Eklat im EU Parlament direkt nach Von der Leyen Sieg!

0

„Kulturelle Bereicherung“: Schleswig-Holstein soll erste muslimische Kita bekommen

0
Symbolbild
Es gibt weder einen Bevölkerungsaustausch noch islamische Parallelgesellschaften, so heißt es. Nun soll die erste muslimische Kita Schleswig-Holsteins in Neumünster entstehen. Die Ratsversammlung der Stadt hat für das Projekt gestimmt, jetzt steht noch die Entscheidung des Landesjugendamts aus – das berichtet der NDR. Die Vorsitzende des Sozial- und Gesundheitsausschusses Neumünsters, eine CDU-Politikerin, empfindet das als „kulturelle Bereicherung“. Weiterlesen auf Report24.news

Markus Krall: Flucht aus Deutschland

0
Die Politik wird immer übergriffiger, mit der Wirtschaft geht’s bergab. Michael Mross im Gespräch mit Ökonom Dr. Markus Krall.

Neubau nur noch für Migranten – Verachtung von oben

0
Symbolbild Wohnungsschlüssel
Stellen Sie sich kurz vor, es wäre andersherum. Sie könnten als Deutscher ohne gültige Ausweispapiere widerrechtlich nach Marokko hereinspazieren und für immer dableiben – inklusive staatlicher Leistungen und einer nagelneuen Wohnung. Während der durchschnittliche Marokkaner die Mieten in den Metropolen Casablanca, Marrakesch und Rabat kaum noch zahlen kann. Was würden die schon länger im Land lebenden Marokkaner wohl davon halten? Genau das passiert in Deutschland täglich, ein aktueller Fall aus Berlin ist hierfür besonders beispielhaft. Nach zweieinhalb Jahren ist es vollbracht – die Hauptstadt ist um ein Wohnhaus reicher. 61 neue Apartments, alles modern gedämmt, Einbauküchen inklusive. Weiterlesen auf Junge Freiheit.de